Informationen

Traditionell
innovativ.

Continental geht nachweislich auf Nummer sicher

Wichtige externe Bestätigung für die Continental AG: Die Prüfer des SGS-TÜV Saar haben den Corporate Standard des Automobilzulieferers für Funktionale Sicherheit mehrfach einem umfangreichen Review unterzogen und schließlich nach der weltweit anerkannten Branchennorm ISO 26262 zertifiziert.

Die Zertifizierung bestätigt der Continental AG, dass ihre internen Rahmenprozesse konform zu den Anforderungen an die Funktionale Sicherheit nach ISO 26262 sind. Der Automobilzulieferer hatte die Firmenguideline Ende 2015 verbindlich für alle Business Units der drei Continental Automotive Divisionen eingeführt. Der Standard gilt demnach sowohl für Entwicklungen im Bereich Fahrgestell und Sicherheit als auch für Komponenten des Antriebstrangs und im Innenraum. Das Regelwerk enthält Anweisungen für das Management der Funktionalen Sicherheit und für Sicherheitsaktivitäten in der Entwicklung. Vorgaben für Sicherheitsverifikationen und -validierungen von elektronischen Komponenten und Systemen sind ebenfalls berücksichtigt.

„Für ein weltweit tätiges Unternehmen sind standardisierte Prozesse immens wichtig. Nur so kann eine einheitliche Sicherheitskultur in allen Produktbereichen gewährleistet werden“, sagt Marcus Rau, Global Operation Manager für Funktionale Sicherheit beim SGS-TÜV Saar. „Die Continental AG schafft mit ihren Rahmenvorgaben eine entscheidende Grundlage, um die künftig steigende Komplexität von elektronischen Komponenten sowie neue Technologien wie E-Mobilität und automatisiertes Fahren sicher beherrschen zu können.“

Kontakt

SGS-TÜV Saar GmbH

  • Funktionale Sicherheit
  • Hofmannstr. 50
  • D-81379 München
  • t +49 89 787475 - 283
  • t +49 89 787475 - 288
  • f +49 89 787475 - 217
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Standorte

Hier finden Sie alle unsere SGS-TÜV Saar Standorte. Germany map

Nachrichten

 
 
Sprache:
Deutsch | English