Traditionell
innovativ.

Basismodul K 8

Rechtliche Anforderungen im Kontext der ISO 26262

Beschreibung

Der neue Standard ISO 26262 gibt Technikern der Fahrzeughersteller und –zulieferer eine Richtschnur zur Gestaltung von Systemen in Bezug auf Funktionale Sicherheit zur Hand. Sie müssen ihre Zusammenarbeit neu definieren. Doch wie sieht es mit der Einbettung dieser Norm in die Welt der juristischen Anforderungen aus? Gibt es mehr Rechtssicherheit oder steigt die rechtliche Verantwortlichkeit? Ist die Einhaltung ihrer Anforderungen hinreichend zum Einhalten des neuesten Standes von Wissenschaft und Technik? Wie ist es um gesetzliche Anforderungen sowie Verantwortlichkeiten und Haftung bestellt? Welche Verantwortungen trägt der einzelne Mitarbeiter und welche juristischen Aspekte hat er zu beachten? Welche Anforderungen ergeben sich an die Vertragsgestaltung? Das DIA wird das wichtigste Vertragsinstrument. Wie ist die Unabhängigkeit von Safety-Assessments und –Audits zu gewährleisten? Diese und viele weitere Fragen werden behandelt - in einzigartiger Weise eine Brücke zwischen Technik und Jura schlagend – in Form einer Kombination eines erfahrenen Produkthaftungsanwalts verbunden mit einem Fachexperten zur Funktionalen Sicherheit der Stunde Null – Mitglied des Normungsgremiums zur ISO 26262.

Inhalte

  • Gesetzliche Grundlagen der Produkt- und Produzentenhaftung
  • Konstruktions- und Fabrikationsfehler
  • Informationsfehler und Marktbeobachtungspflichten
  • Stand der Wissenschaft und Technik
  • Zusammenspiel der gesetzlichen und normativen Anforderungen zur Entwicklung von Sicherheitselektronik
  • Juristische Aspekte zur ISO 26262
  • Verantwortlichkeiten OEM – Zulieferer / DIA
  • Vertragsgestaltung – Anf. aus ISO 26262
  • Rechte und Pflichten von Safety Managern
  • Absicherung durch Einhaltung der Anforderungen
  • Mögliche Begründungen bei von ISO 26262 abweichenden Vorgehen
  • Der Umgang mit Safety Elements out of Context (SeeOC)
  • Unabhängigkeit im Sicherheitslebenszyklus
  • ISO 26262 und ISO/TS 16949:2009

Dauer

1 Tag

Zielgruppe

Bereichsleiter, Juristen, Safety Manager, QM-Verantwortliche

Termine

Auf Anfrage.

Teilnahmegebühr

700 Euro (zzgl. MwSt.)

Kontakt

SGS-TÜV Saar GmbH

  • Funktionale Sicherheit
  • Hofmannstr. 50
  • D-81379 München
  •  
  • Assistenz
  • t +49 89 787475 - 283
  • t +49 89 787475 - 288
  • f +49 89 787475 - 217
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
  •  
  • Leitung Schulungsprogramm
  • t +49 89 787475 - 274
  • f +49 89 787475 - 217
  • Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Standorte

Hier finden Sie alle unsere SGS-TÜV Saar Standorte. Germany map

Zusatzinformationen


Modul K 8:

Termine für Modul K 8:

  • Inhouse nach Vereinbarung

9.00 - 16.30h
Inhouse und benachbarte Themen auf Anfrage

Nachrichten

Treten Sie mit uns in Kontakt

SGS-TÜV Saar GmbH

t +49 6897 506 - 60

Unsere Standorte

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Um unsere Website für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Zustimmen