Systementwicklung
Technisches Sicherheitskonzept und Systementwurf

Beschreibung

Dieses Modul baut direkt auf der Schulung K 3 auf. Es behandelt die technische Konzeptionierung eines Systems und dessen Subsysteme. Dabei wird auch die Problematik der Schnittstellendefinition zwischen OEM und Zulieferer bzw. zwischen den Zulieferern angesprochen. In anschaulichen Übungen werden die Zusammenhänge vertieft.

Inhalte

  • Schnittstellendefinition OEM-Zulieferer und Zulieferer-Zulieferer
  • Definition von technischen Sicherheitsanforderungen an das Gesamtsystem und an die Subsysteme
  • Erstellung eines technischen Sicherheitskonzeptes am Beispiel, hergeleitet in Modul K3, inkl. Hardware/Software-Interface-Spezifikation
  • Konzeptverfikation unter Einsatz von Sicherheitsanalysen (FMEA/FTA)
  • Erforderliche Integrationstests und Prozessschritte bis hin zur Freigabe der Serienproduktion

Dauer

1 Tag

Inhouse: 1 oder ½ Tag

Zielgruppe

Safety-Manager, Systementwickler, Hard- und Software-Entwickler, Systemanalytiker

Termine

29.06.2022 in Dortmund (englisch)
20.07.2022 in Stuttgart
21.09.2022 in München (englisch)
19.10.2022 in München
16.11.2022 in Stuttgart (englisch)
30.11.2022 in Dortmund

Inhouse nach Vereinbarung (1/2- bzw. 1-tägig)

Teilnahmegebühr

790 Euro (zzgl. MwSt.)

Bei Frühbuchung bis 6 Wochen vor Veranstaltungsbeginn 10% Rabatt.

Alle Schulungen stehen als Hybrid-Trainings zur Verfügung.
Sie können an der Schulung sowohl in Präsenz, als auch online (MS-Teams) teilnehmen.

Bitte nennen sie uns bei der Anmeldung, welche Teilnahme Sie wünschen.

Unsere Trainings finden ab drei angemeldeten Teilnehmern statt. Gerne informieren wir Sie über den aktuellen Status, bitte kontaktieren Sie uns.

Sie erhalten ca. 4 Wochen vor dem Training eine Anmeldebestätigung.